Hier finden Sie einige vom Kuratorium geförderte Filme, die in jüngster Zeit prämiert wurden oder auf andere Weise positiv in Erscheinung getreten sind.

Aktuelle Informationen zu Kinostarts, Festivalteilnahmen und prämierten Filmen finden Sie auf unserer Facebook-Seite.






Aktuell im Kino





__ 28.01.16: UNS GEHT ES GUT

Regie: Henri Steinmetz, Prod.: X-Filme Creative Pool

Fünf junge Menschen, die im Zustand ewiger Sommerferien stehengeblieben sind. Alleine gelassen bilden sie eine Ersatzfamilie. Ziellos, sehnsüchtig und hungrig wie wilde Hunde, streunen sie durch eine anonyme Großstadt.
UNS GEHT ES GUT erzählt vom Alltag einer Gruppe Jugendlicher und ihrer Auseinander-
setzung mit sich und den Rollen, die sie glauben, erfüllen zu müssen.






__ 05.11.15: DIE HÄLFTE DER STADT

Regie: Pawel Siczek, Prod.: Leykauf Film GmbH & Co.KG, Balance Film; RBB; Arte
Verleih: Real Fiction

Die Fotos des jüdischen Fotografen Chaim Berman führen uns in das Städtchen Kozienice in Mittelpolen. Chaim Berman war Stadtrat und kämpfte für ein Miteinander von Polen, Juden und Deutschen. Der Film beschreibt den großen kulturellen Reichtum dieser Region und den Verlust, den der Ausbruch des Zweiten Weltkrieges mit sich brachte. Wir fragen: Wie lebt es sich heute in Kozienice, wer beschäftigt sich mit der Vergangenheit und wer verdrängt sie?






Kinostarts geförderter Filme





__ 10.03.16: NO LAND´S SONG

Regie: Ayat Najafi, Prod.: Hanfgarn & Ufer

Nach der Revolution im Iran im Jahr 1979 erließen die religiösen Führer des Landes ein Ge-setz, dass es Frauen verbietet, stimmliche Soli vor einem Publikum darzubieten.
Der Dokumentarfilm begleitet die Schwester des Regisseurs, die in Teheran lebende Kompo-nistin Sara Najafi, bei dem schwierigen Versuch, ein Konzert zu Ehren von Qamar al-molouke Vaziri zu organisieren – der ersten Frau, die unbegleitet und unverhüllt im Iran ge-sungen hatte.






__ 17.03.16: HERBERT

Regie: Thomas Stuber, Prod.: Departures Film

Herbert hat sich sein ganzes Leben über seine Muskeln und Fäuste definiert. Doch als bei ihm eine schwere Muskelkrankheit diagnostiziert wird, erkennt er, dass er alte Fehler wieder gut machen muss – bevor es zu spät ist.
Milieu- und Charakterstudie um einen ehemaligen Boxer und Geldeintreiber, der sich nach seiner tödlichen Diagnose mit seiner Tochter versöhnen will.






__ 17.03.16: LENALOVE

Regie: Florian Gaag, Prod.: Rafkin Film

Fünf junge Menschen, die im Zustand ewiger Sommerferien stehengeblieben sind. Alleine gelassen bilden sie eine Ersatzfamilie. Ziellos, sehnsüchtig und hungrig wie wilde Hunde, streunen sie durch eine anonyme Großstadt.
UNS GEHT ES GUT erzählt vom Alltag einer Gruppe Jugendlicher und ihrer Auseinander-
setzung mit sich und den Rollen, die sie glauben, erfüllen zu müssen.






__ 26.05.16: ENTE GUT!

Regie: Norbert Lechner, Prod.: Kevin Lee Filmgesellschaft

Als Linhs Mutter nach Vietnam reist, um sich um die kranke Oma zu kümmern, sind Linh und ihre kleine Schwester Tien auf sich allein gestellt. Doch das darf niemand erfahren! Die selbst ernannte "Spionin" Pauline aus der Nachbarschaft entdeckt das Geheimnis und droht, die Mädchen zu verraten. Aus der anfänglichen Erpressung entwickelt sich allmählich eine Freundschaft, die jedoch auf die Probe gestellt wird.






Festivalteilnahmen geförderter Filme

Aktuelle Informationen zu Festivalteilnahmen und Prämierten Filmen
finden Sie auf unserer Facebook-Seite


66. Berlinale
Ente gut!, Regie: Norbert Lechner, Prod.: Kevin Lee Filmgesellschaft
Ted Sieger’s Molly Monster – Der Kinofilm, Regie: Ted Sieger, Matthias Bruhn, Michael
Ekbladh, Prod.: Little Monster

37. Filmfestival Max Ophüls Preis
LenaLove, Regie: Florian Gaag, Prod.: Rafkin Film
Winnetous Sohn, Regie: André Erkau, Prod.: Kinderfilm
Rico, Oskar und das Herzgebreche, Regie: Wolfgang Groos, Prod.: Lieblingsfilm / Fox
Rettet Raffi!, Regie: Arend Agthe, Prod.: Mimi & Crow Filmproduktion

The Festival of German Films (Moscow)
Herbert, Regie: Thomas Stuber, Prod.: Departures Film

11. Zurich Film Festival
UNS GEHT ES GUT, Regie: Henri Steinmetz
WINNETOUS SOHN, Regie: André Erkau

Filmfest Hamburg
RETTET RAFFI!, Regie: Arend Agthe

25. Cologne Conference – Internationales Film & Fernsehfestival Köln
HAPPY HOUR, Regie: Franz Müller

33. Torino Film Festival
UNS GEHT ES GUT, Regie: Henri Steinmetz

Internationale Hofer Filmtage
B., Regie: Kai Stänicke
HERBERT, Regie: Thomas Stuber

40. Toronto International Film Festival
HERBERT – Regie: Thomas Stuber (Uraufführung).

Montréal World Film Festival
HAPPY HOUR - Regie: Franz Müller
WANJA - Regie: Carolina Hellsgård

'
33. Filmfest München
Neues Deutsches Kino:
HAPPY HOUR – Regie: Franz Müller
STAATSDIENER – Regie: Marie Wilke
Kinderfilmfest 2015:
FLUSSFAHRT MIT HUHN – Regie: Arend Agthe
RETTET RAFFI! – Regie: Arend Agthe

36. Festival Max Ophüls Preis
LOS ÁNGELES – Regie: Damian John Harper
CALIFORNIA CITY – Regie: Bastian Günther
RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN – Regie: Neele Leana Vollmar
LOLA AUF DER ERBSE – Regie: Thomas Heinemann






Prämierte Filme



Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis 2016
California City, Regie: Bastian Günther, Prod.: Indi Film
Herbert, Regie: Thomas Stuber, Prod.: Departures Film
LenaLove, Regie: Florian Gaag, Prod.: Rafkin Film
Rico, Oscar und das Herzgebreche, Regie: Wolfgang Groos, Prod.: Lieblingsfilm / Fox
Urmila – My Memory is my Power, Regie: Susan Gluth, Prod.: Gluth Film, Zero Fiction Film

Nominierung für den Preis der deutschen Filmkritik 2016 in der Kategorie
„Dokumentarfilm“ für California City, Regie: Bastian Günther, Prod.: Indi Film



_ HAPPY HOUR
von Franz Müller

Filmfest München: Förderpreis Neues Deutsches Kino für Sonja Ewers und Steve Hudson (Gringo Films) für die beste Produktion



_ RETTET RAFFI!
von Arend Agthe

Filmfest München: Publikumspreis des Kinderfilmfests



_ RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN
von Neele Leana Vollmar

Bayerischer Filmpreis, Deutscher Filmpreis für den besten Kinderfilm



_ QUATSCH UND DIE NASENBÄRBANDE
von Veit Helmer

Nominierung für den Deutschen Filmpreis als bester Kinderfilm
Filmfest München: Kinder-Medien-Preis „Der weiße Elefant“ für die beste Regie



_ WIR WAREN KÖNIGE
von Philipp Leinemann

Bayrischer Filmpreis für Kameramann Christian Stangassinger für die beste Bildgestaltung



Auswahl geförderte Filme